Essen braucht uns

Herzlich Willkommen bei der SPD Essen (Oldenburg)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir freuen uns sehr, Sie auf der Internetpräsenz der Essener SPD begrüßen zu dürfen.

Der Ortsverein, die SPD-Fraktion im Gemeinderat sowie alle Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Essen setzen sich für das Gemeinwohl und die Weiterentwicklung der Gemeinde ehrenamtlich ein.

Wir sind eine offene und diskussionsfreudige Partei. Unser Internetangebot soll ein Beitrag zur notwendigen Transparenz der Gemeindepolitik sein. Für Fragen und Anregungen haben wir stets ein offenes Ohr.

Ihr

Detlef Kolde
Vorsitzender

Bild vom Workshop
Bild: Dr. Sonja von Berg

"Ich sehe was, was du nicht siehst"

Unter diesem Motto fand ein künstlerischer Workshop unter Leitung von Friedrich Hillen für Eltern und Kinder in der Oberschule Essen statt. Dies war Teil des sehr gelungenen 50-jährigen Jubiläumsangebotes des Bildungswerks Essen. Einige der „Kunstwerke“ werden in Kürze in unserer…

Meldungen

Dreihundertneunzig Euro

„Wir werden deine Familie auslöschen du Affe“ – das postete Anfang des Jahres ein Chemnitzer Rechtsradikaler bei einem ehemaligen Landtagsabgeordneten in Hannover, weil der sich nach dem Überfall auf den Bremer AfD-Vorsitzenden Magnitz Anfang des Jahres kritisch mit der AfD-Darstellung…

Untersuchungskommission legt SPD-Bezirksvorstand Bericht vor

Der SPD Bezirksvorstand hat in seiner Sitzung am heutigen Freitag in Oldenburg den Bericht der Untersuchungskommission zur Causa „Beekhuis“ entgegengenommen. Im März hatte der Bezirksvorstand eine Untersuchungskommission mit den Mitgliedern Inge Böttcher (Rechtsanwältin), Dietmar Schütz (Jurist, früherer Oberbürgermeister Oldenburg) und…

„Gute Entscheidung für die Grenzregion“ – Deutsche Pkw-Maut laut EuGH nicht rechtmäßig

Brüssel. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute der Klage von Österreich und den Niederlanden gegen die deutsche Pkw-Maut stattgegeben. „Mit dieser Entscheidung ist die Pkw-Maut in ihrer jetzigen Form gestorben. Zurecht, weil sie ausländische Pkw-Fahrerinnen und -Fahrer benachteiligt hätte. Besonders für die Grenzregionen wäre dies fatal gewesen, denn hier gehört der grenzüberschreitende Verkehr zum Alltag“, erläutert der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken.